Loading color scheme

Mein Smartpone lebt nicht ewig - meine Daten sind fort....

Smartphones sind eine tolle Erfindung. Jedoch halten sie nicht ewig. Ein - dein Datenverlust ist vorprogrammiert.......

Kurz nach Weihnachten die große Bescherung. Mein Smartphone startet nicht mehr, es bleibt dunkel. Alle Fotos von Weihnachten, die letzten Nachrichten & mehr sind verloren.  Nein, sind sie nicht, ich habe rechtzeitig mich darum gekümmert, dass für den Fall eines Defektes die Daten nicht verloren gehen. Ich habe ein Backup erstellt. Wir wollen dir in diesem Tutorial erklären, worauf du dabei zu achten hast.

iPhone

Wenn du dein iPhone in einem Backup sicherst, verfügst du für den Fall, dass dein Gerät ersetzt werden muss, verloren geht oder beschädigt wird, über eine Kopie deiner Daten. Du hast die Wahl zwischen iCloud-Backups und Backups, die du am Computer lokal erstellst. iCloud-Backups können automatisch und regelmäßig leicht erstellt werden. Alle deine Daten (Fotos, Videos, Kontakte....) werden dabei online sicher gespeichert. Du musst dir nur deine iPhone Zugangsdaten gut merken und darfst sie nicht verlieren. Prüfe, ob du tatsächlich über ausreichend freien iCloud-Speicher für das Backup verfügst. Wenn du dich bei iCloud anmeldest, erhältst du 5 GB iCloud-Speicher gratis. Wenn du mehr iCloud-Speicher benötigst, kannst du weiteren Speicher kaufen. Speicherpläne beginnen bei 50 GB für 0,99 Euro pro Monat. Kein billiges Vergnügen, da die meisten iPhones im Alltag mehr als 5 GB Daten gespeichert haben. Das Backup mit dem Computer kostet keine monatliche Gebühr. Diese muss aber regelmäßig und händisch mit der Software iTunes erstellt werden. Funktioniert sehr einfach, muss aber auch immer wieder händisch gemacht werden. Eine gute Anleitung dazu gibt es von Apple selbst. Die Webseite iphone-tricks.de bietet zusätzliche Tipps an, deine Datenmengen beispielsweise in WhatsApp zu reduzieren.

Android

Android ist ein freies Betriebssystem des Konzerns Google. Diese Betriebssystem wird auf vielen unterschiedlichen Smartphones in verschiedenen Versionen und Funktionsumfang genutzt. Eine zentrale einheitliche Speicherung aller Daten wie bei einem iPhone gibt es nicht! Einen Teil davon übernimmt das Google-Konto. Kontakte, Kalendereinträge, SMS und Apps werden damit automatisch gespeichert. Fotos, Videos und andere Dateien hingegen nicht! Dazu muss die Google Fotos App einmalig konfiguriert werden. 15 GB stehen hierbei zur Verfügung, weiterer Cloudspeicher kann kostenpflichtig nachgekauft werden.

Trick für deine Fotos: Klicke in der Google Foto-App links oben auf das Dreistrich-Menü. Tippe auf „Einstellungen“ und „Back-up & Sync“. Aktiviere die Option Bilder in „hoher Qualität“ hochzuladen. Dabei wird dafür kein Speicherkontingent von den 15 GB abgezogen, du kannst unbegrenzt Bilder sichern. Mit diesem Trick solltest du mit 15 GB gut auskommen. Falls du Daten lieber auf einem PC oder einer Festplatte sichern möchtest, verbinde das Smartphone zunächst über ein USB-Datenkabel mit dem Computer. Auf dem Smartphone wähle aus, dass du es als Speichermedium verwenden willst. Jetzt kannst du im Windows Explorer (Dieser PC) dein Smartphone erkennen und auswählen. Mit der Kamera aufgenommene Bilder findest unter „DCIM“, „Camera“, bzw. „Pictures“. Durchsuche am besten sowohl die Bereiche „Phone“ und „Card“ (SD-Karte falls vorhanden). WhatsApp legt seine Fotos bzw. Videos unter dem Ordner  Phone/WhatApp/Media ab. Am besten du kopierst das ganze Verzeichnis auf deine Festplatte. Vergiss auch nicht die Bereiche „Documents“ und „Download“.

Jeder Smartphone - Hersteller bietet zumeist eine passende Backup-Software an. Samsung hat Samsung Smart Switch als kostenloses Tool am Markt. Mit dieser App lassen sich die Daten leicht sichern, auch ein Umstieg von einer Fremdmarke auf ein Samsungprodukt wird dadurch erleichtert. Bei einem Verlust deiner Daten ohne eine Sicherung kann eine Recoverysoftware deine letzte Rettung sein.

Tipp

Sichere dein Smartphone regelmäßig und lösche nicht benutzte Daten! Speichere bzw. notiere deine Zugangsdaten sorgfältig. Wenn dein Smartphone einmal spinnt oder sehr langsam läuft, setze es auf Werkseinstellungen zurück und spiele dein Datenbackup ein. Das wirkt oft Wunder!

Ein Smartphone ist toll - keine Frage. Es ist aber nur Werkzeug, dafür Bilder und Informationen aus dem realen Leben zu speichern und zu verwerten. Gelebt muss es schon selbst werden, gespeichert dabei sind die wichtigsten Informationen im Kopf und im Herzen - die brauchen kein Backup. Nur genug Zeit und jemanden, mit dem man sie ehrlich teilen kann.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.