Loading color scheme

Tutorials - Lernvideos selbst zu erstellen ist gar nicht schwer…

Tutorials, Lernvideos & Videobeschreibungen liegen voll im Trend. Wir geben dir eine Anleitung, wie du selbst solche kleine Filme erstellst.

Du möchtest gerne ein Lernvideo am PC erstellen? Du willst deinen physikalischen Versuch mit deinem Smartphone dokumentieren? Du willst deine gehaltene Präsentation als geschnittenes Video auf Youtube veröffentlichen? Klingt schwierig – nur etwas nur für den IKT - Profi? Nein, eigentlich gar nicht und zudem mit kostenlosen Tools erstellbar. Lies dir die nachfolgenden Punkte genau durch und schau dir unsere kleinen Video dazu an. Da es da so viel zu erzählen gibt, haben wir diese einzelnen Punkte dem Thema getreu in kleine Lernvideos verpackt. Viel Spaß beim Nachmachen.

1) Plane dein Video im Detail. Überlege dir die Inhalte gut und schreib dir die Texte auf.

Eine mögliches Lernvideo im Vortragsmodus:


2) Überlege dir, ob du den Bildschirm deines Computers aufnehmen möchtest, oder lieber ein Video mit der Kamera des Smartphones filmen willst. Zur Aufnahme des PC-Bildschirmes empfehlen wir dir die Windows X-Box Gamebar, Open Broadcaster Studio oder Captura.

Mit einem Ipad und dem Apple Pencil und der App Good Notes kann man noch leichter solche Videos erstellen.

3) Das Video sollte am PC nachbearbeitet werden. OpenShot, Moviemaker oder der Windows Foto Editor sind dafür gut geeignet.

Für dein Smartphone oder Tablet gibt es auch gute und kostenlose Software.

4) Das Video muss geteilt oder beispielsweise auf Youtube veröffentlicht werden.

 

Tipps & Tricks rund um dein Videotutorial

1) Bereite dich gut vor. Schreib dir deine Erklärungen Wort für Wort auf und übe den Text ohne Aufnahme.

2) Überlege welchen Videomodus du wählst. Bildschirmaufnahme oder doch lieber ein Video. In diesem Fall achte auf eine ruhige Kameraführung bzw. verwende ein Stativ und eventuell ein externes Mikrophon.

3) Videoschnitt ist nicht schwer. In dem Artikel werden dir einige Tools vorgestellt bzw.verlinkt.

4) Achte beim Veröffentlichen deines Videos auf die jeweiligen Einstellungen und die gesetzliche Altersgrenze. Alternativ kannst du auch das fertige Video auf einen USB-Stick speichern und es so in die Schule mitnehmen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.